Gudrun Schultz-Mehl

Gudrun Schultz-Mehl wurde reiterlich sowohl von ihrem Vater als auch von dem berühmten Reitmeister Egon-von-Neindorff beeinflusst, dessen Lebenswerk darin bestand, die „Reine Lehre der Klassischen Pferde- und Reiterausbildung“ bis in die heutige Zeit zu bewahren. Die Autorin blickt auf 80 Jahre Erfahrung im Sattel vieler verschiedener Pferde zurück, die sie in jungen Jahren fast ausschließlich im Gelände ausgebildet hat. Lange Jahre arbeitete sie zudem im Vollblutgestüt Röttgen. Geduld, systematischer Trainingsaufbau und konsequente Arbeit an den Grundlagen zeichnen sie als Ausbilderin aus.