Charles James Apperley
Das Rennpferd, seine Erziehung und Vorbereitung für die Rennbahn
Die neueste Methode der Engländer. Nach der Originalausgabe übersetzt. Mit einer Abhzandlung über die zum Trainieren erforderliche Kondition des Pferdes, von C.Th. Sticker.

Köln/Aachen 1838 , Reprint: Hildesheim 2001, XVI/134 S.
Reihe: Documenta Hippologica
Olms Presse
ISBN: 978-3-487-08424-4
Lieferbar!

44,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Ergänzungen
Beschreibung
Fachgebiete

Beigebunden sind:
HOCHSTETTER, C.v., Nachträge zu den Neuesten Stämmen aus England über den jetzigen Zustand der Zucht edler
Pferde daselbst. Berlin 1838. IV/128 S.



KLOCH, Frh. v., Ueber Wettrenner, Wettrennen und Pferdezucht.
Breslau, 1838. Tit., 105 S.x1

Als zu Beginn des 19. Jahrhunderts das englische Vollblut den Kontinent eroberte, entstanden bald darauf erste Er-fahrungsberichte von hoher Qualität, wobei in vorliegen-der Sammlung drei Spitzenprodukte enthalten sind, voran
Apperley (gen. Nimrod), selbst Engländer und dem Ken-ner durch sein Reisetagebuch bereits in vergnüglicher Er-innerung. Von der Geschichte dieser Rasse, ihrer Zucht, von der Pflege bis zur Verwendung und Behandlung ein-schließlich Bedeutung für die Volkswirtschaft wird die Thematik hier umfassend und temperamentvoll
durchge-arbeitet. Die Schriften von v. Kloch und v. Hochstetter sind Sammlungen damaliger Meinungen erfahrener Pfer-demänner zum „Phaenomen“ Vollblut, welche ebenso sehr lesenswert aufzeigen, welch eigentlich
zeitlose Be-deutung dieser edlen Rasse zukommt. Jeden Pferde-freund, jeden Liebhaber des Vollblutpferdes insbeson-dere, werden diese Schriften, so er sie noch nicht kennt, fesseln und bereichern, ebenso als Ergänzung zu B. v. Oettingen’s „Zucht des edlen Pferdes“ sehr willkommen sein.