Sadko G. Solinski
Pferdegymnastik
Elemente der Pferdeausbildung in 100 Bildern von Josefine Jacksch.

2. Auflage 2014, 360 S., Paperback
Olms Presse
ISBN: 978-3-487-08442-8
Lieferbar!

15,80 EUR
(Preis inkl. Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands bis zu 7 Arbeitstage / außerhalb Deutschlands bis zu 14 Arbeitstage


 

Beschreibung
Fachgebiete

In seinen Büchern Reiter Reiten Reiterei (Hildesheim 1983/93/97), Gymnasium des Freizeitpferdes (Hildesheim 1991/96/2003) und ABC des Freizeitreitens (Hildesheim 2000) hat Solinski nachgewiesen, dass Freizeitpferde völlig andere Ausbildungs- und Reitweisen verlangen als Militär-, Sport- und Dressurpferde.
Mit der vorliegenden Arbeit führt Solinski ernsthafte Freizeitreiter Schritt für Schritt in die subtileren Methoden der „ausschließlich gymnastizierenden Pferdeausbildung“ ein, die auch sein großer Lehrer, Meister Nuno Oliveira, vertrat.
Solinskis Pferdegymnastik wird dadurch zu einem Leitfaden für alle Pferdeausbilder und Reiter, die ihre Tiere leichter und umfassender zu verstehen und bis in die „höheren Schulen“ auszubilden wünschen.
Im zweiten Teil der Arbeit weist er anhand eines „Tagebuchs der Ausbildung eines jungen Robustpferdes“ den praktischen Weg von dessen Erziehung über die „Arbeit an der Hand“, das „Führen“ und „Longieren“ und über das erste „Anreiten“ bis zur gymnastischen Ausbildung in Seitengängen und „erhabener getretenen Schulen“, d. h. bis zur freud- und vertrauensvollen Zusammenarbeit des Pferdes mit dem Reiter.
Der dritte Teil der Arbeit ist „Alltagsproblemen mit Pferden“ und deren Lösungen gewidmet, d. h. Umständen und Schwierigkeiten, denen jeder Pferdeausbilder und Reiter früher oder später begegnen kann.

In this work, Solinski gives those with riding as a hobby a step-by-step introduction to the more subtle methods of “exclusively gymnastic horse training” also subscribed to by his great teacher, the master Nuno Oliveira.
This makes Solinski's Pferdegymnastik a guide for all horse trainers and riders in search of an easier and more complete understanding of their animals who wish to train them up to the standards of the "higher schools".
In the second part of the work, he uses a “diary for the training of a robust young horse” to show the practical way from its training for “working at the hand of the trainer”, “longeing”, “lead training” and the first “breaking in” to gymnastic training in side steps and “higher schools of walking”, i.e. until a joyful and trusting cooperation of horse and rider is achieved.
The third part of the work is devoted to “everyday problems with horses” and solutions to them, i.e. problems and difficulties with which any horse trainer can be confronted sooner or later.